15.6.11

amy butler stoff schätze geopfert............

.........für dieses neue quiltprojekt.

wie immer tut es mir auch so ein bisschen weh meine stoffschätze anzuschneiden vor allem wenn man den stoff nicht mehr nachkaufen kann.

bei meinem neuen quilt hab ich ein bisschen anna maria horner good folks geopfert ,seufz,
aber nur amy butlers soul blossom war einfach zu langweilig,dazu dann noch  innocent crush dann  denyse schmidt und einen uralten lotusstoff von amy butler,ach ja dieser komische braun gelbe midwest modern stoff passte plötzlich auch ganz wunderbar dazu.

die stoffe aus verschiedenen kollektionen zu mischen macht einfach mehr spass als alles aus einer serie zu benutzen, da kriegt man viel spannendere  farbkombinationen hin.

liebe  grüße
susanne

Kommentare:

  1. was für eine schöne Mischung! ich kenn das mit dem schweren Herzen wenn es um nicht-nachbeschaffbare Schätze geht.. daher kaufe ich ja sehr gerne nochmal den ein oder anderen yard von Stoffen, die ich schon habe, die ich aber überhaupt nicht gehen lassen kann.. ts ts..
    Schönen Abend dir!

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinnig tolle Farben ;) lgtani

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Kombi! Das gefällt mir schon jetzt... :-)

    Viele Grüße
    Willow

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht wahnsinnig klasse aus und mach dir nichts drauß, das Leben findet heute und jetzt statt!!! Ich habe auch immer alles für "später"aufgehoben, aber irgendwann ist alles zu spät....
    LG von Angela

    AntwortenLöschen
  5. I like it!
    Für einen so schönen Quilt lohnt es sich schon mal, seine Schätze zu opfern - frei nach dem Motto "Loslassen und gewinnen!" - außerdem gibt´s ja immer wider neue Lieblingstoffe zu kaufen....

    AntwortenLöschen
  6. Loslassen und glücklich sein :-)
    Auch wenn es dir schwer fällt, dich von geliebten Stoffen zu trennen, für den schönen Quilt lohnt es sich doch. Zudem hast du sie so immer um dich!!

    Liebe grüße aus OWL,

    Karin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Susanne,
    da hast du aber auch nicht "irgendwas" gemischt sondern sozusagen die Creme de la Creme der amerikanischen Designerszene. Wie man bei deinem Ausschnitt siegt, wirkt das unglaublich stimmig und man darf gespannt sein, wie's weiter geht!
    GlG, Martina

    AntwortenLöschen