29.4.12

erste hilfe bei zuviel stoffresten

Meine Scraps hab ich ja schon seit einiger Zeit nicht mehr in kruscheligen Restekisten sondern direkt vorsortiert. Die Streifen z.B. sind  nach Farben und Längen gebügelt und an Klammern aufgehängt.

Ich mag ja Restequilts wirklich sehr aber irgendwann(jetzt)kann ich meine Reste nicht mehr sehen.Ich hab das Gefühl das meine Quilts immer gleich aussehen und ich auch irgendwie immer die gleichen Reste benutze.

Also weg mit den Resten..........!!

Die meisten meiner Reste sind (haha Überraschung)pink, rosa  und orange.
Jetzt hab ich einfach mal alle ,wirklich alle Streifen in diesen Farbgruppen  zu unterschiedlich großen Blöcken aneinander genäht.

So, jetzt muss ich mir nur noch überlegen wie ich alles anordne vielleicht mit grauem Leinen ?????
-oder mit diesen rosa und orangenen Shot Cottons ( Oakshot).
Hängt ja erst  mal  gut hier an der Wand vielleicht hilft ja längeres draufstarren


Liebe Grüße
                                                                                                               Susanne

Kommentare:

  1. Ohhhh, schick sie doch einfach mir - ich lass mir dann schon was einfallen und Du hast auf einen Schlag RICHTIG viel Platz!

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja schon richtig gut aus!! Und das mit den Klammern mache ich auch, da findet doch leichter mal den richtigen Streifen!!! Und guck mal auf meinen Blog, da habe ich schon viele Möglichkeiten ausprobiert, was man so alles damit machen kann!!!
    Liebe Grüße von Regina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Susanne, jetzt hast Du Ordnung und Überblick. Soweit bin ich noch längst nicht, bei mir sieht es aus wie Kraut und Rüben. So schöne Stoffe hast Du...eine echte Augenweide für mich Quiltanfängerin...Ich habe heute auch einen neuen Quilt angefangen ... ganz bunt und nicht mehr RöschenRosa wie mein Erster. Liebe Grüße von Cosmee

    AntwortenLöschen
  4. tja, sieht gut aus, aber rosa ist (!!!) nun mal die schönste farbe,die es gibt, an dieser tatsache ändern auch neue stoffe nix, und an der kombination rosa-pink-orange wirst du höchstens kurzfristig vorbeikommen, glaub mirs,hihi!!!!
    lg ulli

    AntwortenLöschen
  5. Ich nehme auch Reste :) :) Ich habe ja nicht so die Stoffvielfalt von daher: falls das Draufstarren nicht hilft :)
    Die Retro Flowers sind mit Charm Packs Kate Spain Fandango und Robert Kaufmann Kona Cotton Medium Grey genäht.

    AntwortenLöschen
  6. ich habe übrigens an fabricworm geschrieben, und sie haben mir geantwortet, dass sie denyse schmidt stoffe für "free chains" wieder reinkriegen, sobald sie einen guten "rabatt" kriegen, weil sie die direkt bestellen und kaum etwas daran verdienen und extra für uns überseekunden ins programm nehmen, um uns einen gefallen zu tun. sie freuen sich übrigens sehr über unsere rückmeldung, das ist doch mal ne gute nachricht, oder?

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Farben, Grau dazu wird sicher sehr edel wirken und ein Orange oder Rosa wäre topaktuell. Ich kann mir alles gut vorstellen ;-) GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  8. Ein Traum diese Ordnung und diese wunderbaren Streifenblöcke! Grau ist sicher sehr edel. Oder vielleicht ein vorgewaschender dünnerer Jeans? Ich bin wirklich gespannt auf das ERgebnis.

    Liebe Grüße von Kirsitn.

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht doch schon sehr vielversprechend aus. Ein bisschen draufstarren kann eigentlich nie schaden, da schleicht sich dann die eine oder andere Idee ein. Ich bin schon mal gespannt !

    LG Veronika

    AntwortenLöschen
  10. Mir gefallen ja die Floating Blocks von E. Hartman richtig gut! Einfach die Blöcke noch ein bisschen zerschneiden und neu zusammensetzen, um sie dann auf einen einfarbigen Hintergrundstoff zu setzen. Bei der Menge an Blöcken würde bestimmt ein zweiseitiger Quilt rauskommen. Dann könntest Du rot-orange UND grau haben :).

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen