11.6.13

geschrottet..!!

Wir hatten ja eine 'nette Zeit zusammen!!Die arme Haushaltsmaschine hat sich echt tapfer durch etliche Free Motion Projekte gekämpft.Aber 4,5 Jahre und unzählige Quilts weiter lohnt sich die Reparatur nicht mehr!!!

Mit was näht  Ihr denn so???

Liebe Grüße
Susanne

Kommentare:

  1. Oh nein!!! Ist wohl ansteckend.... Also meine Gute, die, die jetzt gerade nicht will, ist von Husqvarna ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das kann keiner gebrauchen, so ein Mist. Ich habe eine Brother Innovis 600, macht sich ganz gut, aber vielleicht würde ich mir das nächste Mal auch eine noch bessere Maschine gönnen ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Maschinentod ist welterschütternd, mein Beileid! Ich nähe mit der Pfaff Quilt Expression 4.0 und bin sehr zufrieden :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch mein Mitgefühl! So eine abrupte Trennung ist nicht so einfach zu verkraften.
      Ich nähe auch mit der von Caro erwähnten Maschine und bin ebenfalls sehr zufrieden.
      Ein glückliches Händchen bei der Wahl der "Richtigen" wünsche ich dir!
      Beate

      Löschen
    2. So ging es mir, als meine NäMa der Albrecht Brüder starb...kurze Trauerphase, aber dann...dann kam die lustige Witwe ;0).
      Geworden ist es eine Pfaff Quilt Expression 4.0. der große Freiarm taugt mir sehr gut, außerdem finde ich mehrere Funktionen gülden: automatischer Fadenabschneider, Füßchen-hoch bei Nadel-tief-Einstellung, und mit dem doppelten Stofftransport ist auch straight line quilting kein Problem.
      Für mich stimmt bei der Maschine Preis-Leistung.

      Jetzt könntest Du noch das besagte Loch in Deinen Kirschbaumtisch schnitzen und los geht's.

      Duckundflitzweg
      Anne

      PS: nen lieben Gruß lass ich auch noch da :).

      Löschen
  4. ich nähe auf einer bernina, die für's quilten geeignet ist. war teuer, aber eine sehr gute wahl! macht einen riesen-unterschied. die brother hatte schon probleme mit straight line quilting eine gleichmässige stichlänge und gute fadenspannung hinzubekommen.

    AntwortenLöschen
  5. Ich nähe und quilte auf der Janome Horizon 7700. Wenn ich richtig viel Geld übrig hätte, würde ich mir die große Bernina kaufen...aber das wird wohl ein Traum bleiben.

    AntwortenLöschen
  6. oh wie ärgerlich!!!
    ich nähe ja schon seit jahren auf pfaff-maschinen, aber meine nächste könnte auch eine janome werden...

    lg
    judith

    AntwortenLöschen
  7. Ach, herrje! Ich nähe auf einer Brother Inno-vis 350se. Meine vorherige Maschine ist eine alte Elna gewesen. Die war auch prima. Die habe ich noch, die neuere hat halt mehr Kraft. Ob ich die Brother nochmal kaufen würde, weiß ich nicht. Ich würde mehr Maschinen und Marken ausprobieren, denke ich.
    Wichtig, was ich aus meinem Nähmaschinenkauf gelernt habe: schreibe Dir auf, was Dir wichtig ist. Geschwindigkeitsregelung, rückwärtsnähen, Spulen, Kraft, Transporteure, was brauchst Du wirklich an Stichen etc., Füße, die dabei sind, wo willst Du die Garnspulen aufstecken usw., Gewicht (die Brother ist nicht gerade leicht). Aber da hast Du Dir sicher schon Gedanken gemacht. Viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  8. meine ist eine von Pfaff,
    aber für dicke Stoffe nehme ich immer die alte Pfaff , bei der alles noch aus Metall ist
    damit kann man sogar planen nähen,

    heite bedauere ich es nicht eine mit einem längeren Arm genommen zu haben,
    zum Quilten ist es oft zu eng

    Frauke

    AntwortenLöschen
  9. na GAR NICHT ärgerlich ;-)!! Endlich ne schöne neue Maschine!!
    Wollte mich heute tapfer ans Puffchen machen, aber den Nähfuss hab ich nicht. Und ohne geht gar nicht...Also direkt bestellt und bis Mittwoch warten :-(
    liebe Grüße !!

    AntwortenLöschen